__________________________________________________________________
GOTTFRIED WANNER   > texte      
                                                                 
 
 
 
das mansonische universum
 
 
 
die 299 substantive, aus denen die mansonischen substantive hervorgegangen sind, brachte ich seinerzeit in eine willkürliche, aber feststehende reihenfolge. als ich die regeln für die transformation jener substantive in die mansonischen entwickelte, wurde diese reihenfolge nicht nur beibehalten, sondern die tatsache der numerierung spielte eine spezifische und wesentliche rolle bei der transformation. dadurch war die transformation nicht nur eine codierung, bei der bestimmte buchstaben durch bestimmte andere ausgetauscht werden, sondern sie geschah entlang der numerierung, indem ich bei jeder nummer in der transformationstabelle einen schritt weiterrückte und so die tabelle vielfach durchlief, bis alle substantive verarbeitet waren. (zufällig wurde bei dieser methode das wort „warnung“ als einziges identisch in sich selbst transformiert.)     
 
eine so starke ordnungsstruktur, die bis in die substanz der mansonischen substantive hinein wirkte, legt nun im nachhinein eine betrachtung unter dem blickwinkel der mengenlehre nahe – überlegungen, die bei der entstehung dieser struktur keineswegs intendiert waren. natürlich muss man mit analogien, die zwischen so unterschiedlichen dingen wie einer erfolgreichen mathematischen theorie und einer ziemlich abwegigen sprachlichen textur vermitteln sollen, sehr vorsichtig sein. als endliche mannigfaltigkeit haben die mansonischen substantive jedoch eigenschaften, die sich mit begriffen der mengenlehre beschreiben und dann akustisch umsetzen lassen.
die nummern der mansonischen substantive sind natürliche zahlen und als solche ein endliches anfangsstück der ordinalzahlen. analog der modernen definition der ordinalzahl als menge ihrer vorgänger (nach john von neumann und ernst zermelo) repräsentiere nun jedes mansonische substantiv die menge seiner vorgänger-substantive. das ist eine ästhetische entscheidung, die, so möchte ich sagen, die kalte objektive schönheit der ordinalzahlen anzapft und etwas von ihrem glanz in die eigenartige zerklüftete welt der mansonischen substantive einströmen lässt. das erste mansonische substantiv repräsentiert die leere menge. um alle 299 mansonischen substantive zu repräsentieren, brauchen wir zusätzlich die ordinalzahl 300. sie ist die kleinste, der kein einzelnes mansonisches substantiv mehr zugeordnet ist und steht gleichzeitig für deren gesamtheit. ich nenne sie das mansonische supremum.
 
bei einer akustischen umsetzung mit sprechstimmen erklingen für das mansonische substantiv  n die gleichzeitig gesprochenen n-1 substantive, die vor ihm liegen. das erste mansonische substantiv  repräsentiert die stille. so entsteht ein spektrum von vokalklängen, das vom diskreten wort bis zum quasi ununterscheidbaren vielstimmigen rauschen reicht. durch en-bloc-verschiebung der ursprünglichen numerierung kann jedes der mansonischen substantive zum ersten der folge werden, also zum erzeuger der stille; jedes hat, als zweites der folge, die chance, diskret zu erklingen; jedes hat, als drittes, die chance, gemeinsam mit seinem vorgänger zu erklingen etc.. es sind also (außer der stille) insgesamt 299² = 89401 voneinander verschiedene klänge möglich. die subjektive wahrnehmbarkeit ihrer objektiv existenten  verschiedenheit geht mit der anzahl der gemeinsam gesprochenen wörter asymptotisch gegen null. (da diese vielfalt offensichtlich an die grenzen der differenzierten hörbarkeit stößt, halte ich eine über sie hinausgehende ausschöpfung der möglichkeiten, etwa durch variation der reihenfolge der mansonischen substantive, nicht für angebracht; man würde damit lediglich einem kombinatorischen perfektionismus huldigen, der ästhetisch nicht mehr interessant wäre.)
es können nun beliebig viele pfade mit unterschiedlich vielen stationen durch die mansonischen substantive eingeschlagen werden, indem man auf ihren nummern vor- und zurückspringt und von einer numerierung zur anderen wechselt. jeder einzelne pfad ist ein musikstück aus dem mansonischen universum. für die zeitliche struktur eines pfades gibt es keine festlegung. naheliegend sind zeitintervalle mit 8 bis 12 sekunden dauer vom beginn eines klangs bis zum beginn des nächsten klangs, einschließlich stille-intervall.
natürlich stößt eine akustische realisierung irgend welcher pfade mit „live“-sprechstimmen schnell auf grenzen, denn wann und wo hat man schon ein vokal-ensemble mit bis zu 299 stimmen zur verfügung? ich kann mir aber vorstellen, dass in einem tonstudio mit einer einzigen stimme alle 89401 klänge durch überlagerung einzeln erzeugt und gespeichert werden. zur realisierung eines bestimmten pfades können dann die dafür notwendigen klänge abgerufen und aneinander gereiht werden. möglich ist auch eine kombination von ensemble und tonträger.
 
war „mäxäsch“ noch eine isolierte einzelkomposition, die das material der mansonischen substantive benutzt, erscheint nun „chöz“ als intuitive vorstufe zum mansonischen universum. was „chöz“ betrifft, fühle ich mich insbesondere carlo inderhees sehr verbunden, dessen komposition „7 Stimmen 1“ , aufgeführt am 06.07.2002 am friedrichshof im burgenland, mich zu diesem stück anregte.
 
 
 
 

die mansonischen substantive

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

sokofsosanz

 

2

 

urätkrat

 

3

 

älaulmäwton

 

4

 

öröpchxütötmöt

 

5

 

üwpfüsschaft

 

6

 

aussch

 

7

 

xoräupf

 

8

 

fachsachm

 

9

 

öpftostanz

 

10

 

zfuluz

 

11

 

ämösch

 

12

 

schüt

 

13

 

pfüpfükchükch

 

14

 

aulraunschaunaulw

 

15

 

wopfäumf

 

16

 

statung

 

17

 

powäskotoch

 

18

 

äukutwupfat

 

19

 

mäxäsch

 

20

 

ömmötm

 

21

 

wüschpfauwmü tüküwür

 

22

 

pautau

 

23

 

tpfäustäupfäutät

 

24

 

aschwachfchastfaoscha

 

25

 

xuusttopfokopf

 

26

 

uschmuschwat

 

27

 

xäöxäsmäk

 

28

 

öfzölchözföm

 

29

 

nlmüwü

 

30

 

äunr

 

31

 

stöksäustfäus

 

32

 

rufa

 

33

 

opkoptmoko

 

34

 

uxäpxätlur

 

35

 

möpmä

 

36

 

möümöfchautzwxüstöz

 

37

 

rautxsütüwpfüzüon

 

38

 

rauxöaursausch

 

39

 

pfäuz

 

40

 

faxnach

 

41

 

stoozoum

 

42

 

schumläschtu xupfuchkpfuruschuz

 

43

 

zaustöschäst

 

44

 

chöschöl

 

45

 

üchstäpf

 

46

 

faupfaul

 

47

 

pfäupl

 

48

 

tatsacha

 

49

 

wsoptkusnowomus

 

50

 

nulu

 

51

 

räsäp

 

52

 

sözmus

 

53

 

üwpüwchnünüwschaft

 

54

 

aupchäuxäupf

 

55

 

räuuräumstozschäutst

 

56

 

tschata

 

57

 

ostwostanz

 

58

 

xfupu

 

59

 

ästmäsläanz

 

60

 

zöschz

 

61

 

ükpfüknchüauchüwpschaft

 

62

 

aulaukau

 

63

 

ürstäumrnomfs

 

64

 

monstfanstarnas

 

65

 

notwosföpfpot

 

66

 

äsutuxätur

 

67

 

tüäszästwöschäx

 

68

 

wxösäuxpförö

 

69

 

zausü

 

70

 

wurtaulaupf

 

71

 

sastaspfäusäupäu chwäustäu

 

72

 

wopfachtatachasch safung

 

73

 

xäpfto

 

74

 

kulöuluschaft

 

75

 

näkzäm

 

76

 

sauch

 

77

 

rünü

 

78

 

saunstwausch

 

79

 

äuschäuäukäuräupum

 

80

 

frunst

 

81

 

losp

 

82

 

zukutwstösch

 

83

 

möwrüpäwon

 

84

 

ösözöum

 

85

 

pürpfümüch

 

86

 

rauchwäuxau

 

87

 

tosäuwfäuwäu

 

88

 

txalataxatät

 

89

 

wocho-tstozopf

 

90

 

pfulupfulutuk tupfu

 

91

 

pfäxüstlmäkmäpfon

 

92

 

stöxon

 

93

 

küchüstschüfüm

 

94

 

aupfpäunmrauanz

 

95

 

nkäumäus

 

96

 

schauspal

 

97

 

stxöschanz

 

98

 

snurmfu märkurxu

 

99

 

tüäszäszäöwä

 

100

 

söchösöchöp

 

101

 

üwpfüzpüpfüwfnzüpüw

 

102

 

stautauxpautp

 

103

 

läust

 

104

 

pfuachfachfaoschafara safung

 

105

 

sstok

 

106

 

ufxuwschuk

 

107

 

zäpfx

 

108

 

öfsöschchön

 

109

 

chütüschaft

 

110

 

schaufpfschnupau

 

111

 

stapftamschastfas

 

112

 

matamatascha starstalung

 

113

 

omätomus

 

114

 

ruxöt

 

115

 

wästson

 

116

 

wöxömüschum

 

117

 

xäuüwpfüwtüküwür

 

118

 

wauschäupfsäuz

 

119

 

täuzstzäusch

 

120

 

tschas

 

121

 

wopffopk

 

122

 

churl

 

123

 

ökmlschälon

 

124

 

lömauschntät

 

125

 

schstünüzü pfäunüsch

 

126

 

aunauschlaup

 

127

 

äumäukastat

 

128

 

anwanststarkat

 

129

 

foufopfwäpktomos

 

130

 

unumxtschaft

 

131

 

mäp

 

132

 

nröfmus

 

133

 

püspchtüpfüs

 

134

 

xäuschstauxpaursausch

 

135

 

pfupflozsschstäupfstäuwum

 

136

 

ochfoxota

 

137

 

stot

 

138

 

churlstöuschluschläfwuchat

 

139

 

schälxkos

 

140

 

kaufpfn

 

141

 

pfüchükschüküslümüfükp

 

142

 

pfausaprpaul

 

143

 

stäuschpüz

 

144

 

klasascha stafrafa

 

145

 

trom

 

146

 

xuätu

 

147

 

pästtüäpä

 

148

 

chüxuzönö

 

149

 

schüp

 

150

 

pfappum

 

151

 

stäupfsäuzäupfum

 

152

 

zafascha

 

153

 

lozopfzöpfo

 

154

 

puchmufl

 

155

 

fkästräf

 

156

 

löföl chösch

 

157

 

chüpüchüzüm wümüschpüm

 

158

 

alpfaupfaulrschaur

 

159

 

sapüräuxum

 

160

 

alaktronan-matara

 

161

 

fop

 

162

 

urlurlwzutxu

 

163

 

äpäräsz

 

164

 

nözöschnöch

 

165

 

pzäuxü

 

166

 

tör

 

167

 

päuxäu

 

168

 

faxnachsaxs

 

169

 

kostwauwanz

 

170

 

wfuchat

 

171

 

wnäkäzzäm

 

172

 

chöstföm

 

173

 

pfmüpfüchüstschaft

 

174

 

fauxrmaulr

 

175

 

noäumsäumrnpomst

 

176

 

saz

 

177

 

xomo

 

178

 

xutpäkörupum

 

179

 

wor

 

180

 

röfchwauötchon

 

181

 

pfüzpüzüw

 

182

 

pauauxpau nstauxtät

 

183

 

fäumschäuwfäupftum

 

184

 

murauasch

 

185

 

äpftotochkwokfstozokomus

 

186

 

äwuuzluluung

 

187

 

pfäsmnäpfästpfaustchä

 

188

 

chlaufzschöchö

 

189

 

pfäukschpüung

 

190

 

schaupaukrchsonwtät

 

191

 

läusäupäutäukäu

 

192

 

momant

 

193

 

fut

 

194

 

äukutlur

 

195

 

räumpästnäz

 

196

 

söchxöstöt

 

197

 

ünüüs

 

198

 

rausschschaft

 

199

 

äupfpäuzum

 

200

 

saschüschung

 

201

 

äpffopostwok

 

202

 

puch

 

203

 

xüksschäläk

 

204

 

ölchüschch

 

205

 

pfüfü-läuükp

 

206

 

schnupau

 

207

 

läuräumapschmum

 

208

 

anfanszat

 

209

 

äutkop

 

210

 

kulurknat

 

211

 

mäläron

 

212

 

öxpötchtöz

 

213

 

tüwm

 

214

 

auschäuwsauchx

 

215

 

üsxüpftschüxtüst

 

216

 

saosanfung

 

217

 

owopftät

 

218

 

xfustöschp

 

219

 

stämüknälüstung

 

220

 

chöz

 

221

 

üslümüfükp

 

222

 

schäunkaufaupat

 

223

 

äumschpof

 

224

 

baschrabung

 

225

 

äukkofo

 

226

 

pumtäwmäsufu ktömxöt

 

227

 

xästäwmäz

 

228

 

zausö

 

229

 

äuwpfüzchäukschaft

 

230

 

schäutawaux

 

231

 

fäuwäuzswäumum

 

232

 

afoztustaw

 

233

 

opfchostxanz

 

234

 

uläpfunstufupfuschl

 

235

 

säkächmäk

 

236

 

stönmköschöfzöl

 

237

 

nlükschaft

 

238

 

rorauschstaur

 

239

 

äups

 

240

 

ausstruk

 

241

 

foksok

 

242

 

urzurk

 

243

 

xülär

 

244

 

autchöxlöm

 

245

 

schükchüs

 

246

 

wauschaut

 

247

 

räufäusozstswäumum

 

248

 

suaxastmus

 

249

 

tätoung

 

250

 

mukusch

 

251

 

näpfästfächäm

 

252

 

nöschöschnöf

 

253

 

püst

 

254

 

raunschäufftät

 

255

 

omstäumüäustfäus

 

256

 

warnung

 

257

 

wusfofopanz

 

258

 

lufulur

 

259

 

zäwxüst

 

260

 

pfönxlötröfpöchzchöxchörmus

 

261

 

schüspf

 

262

 

örtupfaxpfschauchwuraux

 

263

 

räuschchäuw

 

264

 

faxnachfoschsaxung

 

265

 

äpfokostfung

 

266

 

muxftuschchurzulkxöschzluschaft

 

267

 

olläzä

 

268

 

uchöfzschöpf

 

269

 

pümchakchkün

 

270

 

saunstfauxstaur

 

271

 

ürstäumrräusoäusäuat

 

272

 

torsacht

 

273

 

fofopanz

 

274

 

kuzulörwltauwu

 

275

 

chämwkäspästnäz

 

276

 

mönxötstmus

 

277

 

schüzpf

 

278

 

paustaurtät

 

279

 

schäumäu

 

280

 

koschf

 

281

 

schukoptkoo

 

282

 

xuräkäxu

 

283

 

zülächäk

 

284

 

stömzöz

 

285

 

ükpfstäun

 

286

 

pmnax

 

287

 

olstäum

 

288

 

stat

 

289

 

ooskäpfosw

 

290

 

puxäku

 

291

 

äslä

 

292

 

öwchöpmus

 

293

 

tüwmpüpf

 

294

 

auxraux

 

295

 

stapfpwäus

 

296

 

chaza

 

297

 

osfow

 

298

 

löwum

 

299

 

ästmökm

 

 

 

 

 

 

 

alphabetisches verzeichnis der mansonischen substantive 


 

 

 

 

 

a) deutsch - mansonisch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

abänderung

 

älaulmäwton

 

ablauf

 

üchstäpf

 

absorption

 

aupfpäunmrauanz

 

abstand

 

ömmötm

 

akt

 

aussch

 

analogon

 

äumäukastat

 

änderung

 

öpftostanz

 

anfang

 

auxraux

 

anfangsbedingung

 

üwpüwchnünüwschaft

 

anfangsbeobachtung

 

ükpfüknchüauchüwpschaft

 

anfangslage

 

opkoptmoko

 

anfangswerte

 

urlurlwzutxu

 

anfangszeit

 

anfanszat

 

anmerkung

 

opfchostxanz

 

annahme

 

aulaukau

 

anordnung

 

urätkrat

 

antwort

 

ästmökm

 

anwendbarkeit

 

anwanststarkat

 

anwendung

 

uschmuschwat

 

arbeit

 

osfow

 

art

 

äups

 

astronom

 

aupchäuxäupf

 

atom

 

ämösch

 

atomexperiment

 

uläpfunstufupfuschl

 

atomkern

 

auschäuwsauchx

 

atomphysik

 

afoztustaw

 

atomvorgang

 

uxäpxätlur

 

aufgabe

 

äukkofo

 

auflösungsvermögen

 

örtupfaxpfschauchwuraux

 

aufmerksamkeit

 

üsxüpftschüxtüst

 

augenblick

 

uchöfzschöpf

 

ausdruck

 

ausstruk

 

ausgang

 

äutkop

 

ausgangspunkt

 

ürstäumrnomfs

 

ausgangssituation

 

ürstäumrräusoäusäuat

 

aussage

 

olläzä

 

bahn

 

fop

 

bedingung

 

fofopanz

 

begrenzung

 

mönxötstmus

 

begriff

 

foksok

 

behandlung

 

kulurknat

 

beispiel

 

räuschchäuw

 

beobachter

 

xäöxäsmäk

 

beobachtung

 

saosanfung

 

beobachtungsakt

 

räuuräumstozschäutst

 

beobachtungsfehler

 

foufopfwäpktomos

 

beobachtungsprozeß

 

möümöfchautzwxüstöz

 

berührung

 

saschüschung

 

beschreibung

 

baschrabung

 

bestimmung

 

mäläron

 

bewegung

 

paustaurtät

 

bewegungsgleichung

 

räufäusozstswäumum

 

bewegungsgröße

 

kuzulörwltauwu

 

bewußtsein

 

pfausaprpaul

 

beziehung

 

chütüschaft

 

bild

 

zöschz

 

charakter

 

säkächmäk

 

deutung

 

statung

 

dualismus

 

suaxastmus

 

durchmesser

 

xüksschäläk

 

eigenschaft

 

owopftät

 

eindruck

 

äumschpof

 

einfluß

 

ükpfstäun

 

einteilung

 

üwpfüsschaft

 

einwand

 

urzurk

 

einzelheit

 

öfsöschchön

 

elektron

 

unumxtschaft

 

elektronenbahn

 

öröpchxütötmöt

 

elektronen-materie

 

alaktronan-matara

 

element

 

äpäräsz

 

emission

 

ösözöum

 

ende

 

äslä

 

endergebnis

 

öfzölchözföm

 

entwicklung

 

öwchöpmus

 

ereignis

 

aunauschlaup

 

erfahrung

 

ostwostanz

 

erfolg

 

ölchüschch

 

ergebnis

 

ufxuwschuk

 

erkenntnis

 

öxpötchtöz

 

erkenntnistheorie

 

aschwachfchastfaoscha

 

erscheinung

 

äupfpäuzum

 

experiment

 

üslümüfükp

 

faktisches

 

pürpfümüch

 

faktum

 

rausschschaft

 

fall

 

mäp

 

fehler

 

chöschöl

 

feld

 

zäpfx

 

feldgröße

 

schaufpfschnupau

 

flexibilität

 

txalataxatät

 

folge

 

möpmä

 

formalismus

 

schäunkaufaupat

 

formulierung

 

möwrüpäwon

 

frage

 

tschata

 

fragestellung

 

pfmüpfüchüstschaft

 

frequenz

 

xfustöschp

 

funktion

 

pfäukschpüung

 

gamma-quant

 

pfüfü-läuükp

 

gamma-strahlen

 

wocho-tstozopf

 

gebrauch

 

stäuschpüz

 

gedankenexperiment

 

pfüchükschüküslümüfükp

 

gegenstand

 

pfüpfükchükch

 

geist

 

chöz

 

genauigkeit

 

rauxöaursausch

 

gesamtheit

 

nözöschnöch

 

gesamtschwärzung

 

schaupaukrchsonwtät

 

geschehen

 

lufulur

 

geschwindigkeit

 

stapftamschastfas

 

gesetz

 

mäxäsch

 

gleichung

 

nröfmus

 

grad

 

tschas

 

grenze

 

xfupu

 

größe

 

schnupau

 

grund

 

frunst

 

grundlage

 

chlaufzschöchö

 

gruppe

 

pzäuxü

 

gültigkeit

 

stöksäustfäus

 

harmonie

 

rauchwäuxau

 

hemmnis

 

chöstföm

 

hilfsmittel

 

püspchtüpfüs

 

hinsicht

 

wopffopk

 

ideal

 

ünüüs

 

idealisierung

 

äuschäuäukäuräupum

 

illusion

 

omätomus

 

intensität

 

ästmäsläanz

 

interferenz

 

aulraunschaunaulw

 

interferenzstreifen

 

üwpfüzpüpfüwfnzüpüw

 

jahrhundert

 

ooskäpfosw

 

kenntnis

 

täuzstzäusch

 

kern

 

losp

 

klassische begriffe

 

klasascha stafrafa

 

klassische physik

 

schstünüzü pfäunüsch

 

komplementarität

 

rautxsütüwpfüzüon

 

koordinaten

 

xuusttopfokopf

 

kopenhagener deutung

 

wopfachtatachasch safung

 

kriterium

 

tpfäustäupfäutät

 

kritik

 

zfuluz

 

kugelwelle

 

tosäuwfäuwäu

 

kunde

 

xäpfto

 

ladungsverteilung

 

pfäxüstlmäkmäpfon

 

lage

 

nulu

 

lauf

 

tör

 

leben

 

faupfaul

 

licht

 

churl

 

lichtquant

 

fauxrmaulr

 

lichtquantenvorstellung

 

churlstöuschluschläfwuchat

 

lichtquantum

 

röfchwauötchon

 

lichtquelle

 

pästtüäpä

 

lichtwellenlänge

 

pfäsmnäpfästpfaustchä

 

loch

 

schüt

 

mangel

 

räsäp

 

maßstab

 

stömzöz

 

materie

 

zafascha

 

materiewelle

 

läusäupäutäukäu

 

mathematik

 

söchösöchöp

 

mathematische darstellung

 

matamatascha starstalung

 

mathematisches schema

 

pfulupfulutuk tupfu

 

matrizen

 

söchxöstöt

 

mensch

 

tüwm

 

menschheit

 

tüwmpüpf

 

meßanordnung

 

läuräumapschmum

 

messung

 

sözmus

 

methode

 

puxäku

 

mikroskop

 

wauschäupfsäuz

 

mikroskopische struktur

 

pumtäwmäsufu ktömxöt

 

mischung

 

stöxon

 

mißbrauch

 

schälxkos

 

mißverständnis

 

notwosföpfpot

 

mitspielender

 

stönmköschöfzöl

 

mittel

 

wauschaut

 

mögliches

 

wurtaulaupf

 

möglichkeit

 

räumpästnäz

 

moment

 

momant

 

mondfinsternis

 

monstfanstarnas

 

muster

 

xoräupf

 

name

 

chaza

 

natur

 

ruxöt

 

naturgesetz

 

powäskotoch

 

naturwissenschaft

 

stämüknälüstung

 

nebelkammer

 

küchüstschüfüm

 

newtonsche himmelsmechanik

 

schumläschtu xupfuchkpfuruschuz

 

newtonsche mechanik

 

wüschpfauwmü tüküwür

 

notwendigkeit

 

xäuschstauxpaursausch

 

objektivität

 

äwuuzluluung

 

ontologie

 

ochfoxota

 

operatoren

 

äsutuxätur

 

ort

 

äunr

 

ortsmessung

 

ökmlschälon

 

paradoxon

 

wöxömüschum

 

phänomen

 

zaustöschäst

 

philosophie

 

xuräkäxu

 

photographische platte

 

sastaspfäusäupäu chwäustäu

 

physik

 

löwum

 

physiker

 

zülächäk

 

plancksche konstante

 

snurmfu märkurxu

 

planet

 

nkäumäus

 

potentia

 

schukoptkoo

 

primärwelle

 

wxösäuxpförö

 

prinzip

 

fkästräf

 

punkt

 

kaufpfn

 

quantenmechanik

 

xäuüwpfüwtüküwür

 

quantenprozeß

 

tüäszästwöschäx

 

quantensprung

 

noäumsäumrnpomst

 

quantentheoretische deutung

 

pfuachfachfaoschafara safung

 

quantentheorie

 

tüäszäszäöwä

 

raum

 

wor

 

realität

 

stoozoum

 

rechnung

 

wästson

 

registrierung

 

sokofsosanz

 

reiner fall

 

löföl chösch

 

rest

 

stot

 

resultat

 

lömauschntät

 

rolle

 

zausü

 

ruhe

 

rufa

 

sache

 

schäumäu

 

satz

 

saz

 

schauspiel

 

schauspal

 

schema

 

päuxäu

 

schirm

 

pfäupl

 

schritt

 

sstok

 

schwärzung

 

stxöschanz

 

schwärzungsverteilung

 

pfupflozsschstäupfstäuwum

 

schwierigkeit

 

wnäkäzzäm

 

sicherheit

 

xästäwmäz

 

sinn

 

pfäuz

 

situation

 

kulöuluschaft

 

spannung

 

nlükschaft

 

spiel

 

trom

 

sprache

 

nlmüwü

 

spruch

 

pmnax

 

stadt

 

stat

 

statistischer charakter

 

chüpüchüzüm wümüschpüm

 

stehende schwingung

 

pauauxpau nstauxtät

 

stelle

 

pautau

 

stoß

 

fut

 

strahlung

 

wfuchat

 

studium

 

tätoung

 

substanz

 

pfappum

 

summe

 

zausö

 

system

 

xülär

 

tätigkeit

 

rorauschstaur

 

tatsache

 

tatsacha

 

teil

 

püst

 

teilchen

 

faxnach

 

teilchenbild

 

faxnachsaxs

 

teilchenvorstellung

 

faxnachfoschsaxung

 

tendenz

 

fachsachm

 

theorie

 

xuätu

 

thermodynamik

 

xutpäkörupum

 

transformation

 

wsoptkusnowomus

 

übergang

 

äukutlur

 

übersetzung

 

äukutwupfat

 

umfang

 

olstäum

 

unbestimmtheit

 

alpfaupfaulrschaur

 

unbestimmtheitsrelation

 

äpftotochkwokfstozokomus

 

ungenauigkeit

 

omstäumüäustfäus

 

universum

 

äpfokostfung

 

unsicherheit

 

äpffopostwok

 

unterschied

 

autchöxlöm

 

untersuchung

 

äuwpfüzchäukschaft

 

verfahren

 

pfüzpüzüw

 

verfeinerung

 

stäupfsäuzäupfum

 

verfolgung

 

raunschäufftät

 

verfügung

 

kostwauwanz

 

verhalten

 

nöschöschnöf

 

verständnis

 

pümchakchkün

 

versuch

 

zäwxüst

 

volumen

 

schäutawaux

 

voraussage

 

chüxuzönö

 

voraussetzung

 

sapüräuxum

 

vorbedingung

 

wusfofopanz

 

vorgang

 

wopfäumf

 

vorschlag

 

stapfpwäus

 

vorsicht

 

torsacht

 

wahrheit

 

näkzäm

 

wahrscheinlichkeit

 

chämwkäspästnäz

 

wahrscheinlichkeitsfunktion

 

muxftuschchurzulkxöschzluschaft

 

wahrscheinlichkeitsverteilung

 

pfönxlötröfpöchzchöxchörmus

 

warnung

 

warnung

 

wechsel

 

schükchüs

 

wechselwirkung

 

fäumschäuwfäupftum

 

weg

 

schüp

 

weise

 

rünü

 

welle

 

xomo

 

wellenbild

 

stautauxpautp

 

wellengleichung

 

fäuwäuzswäumum

 

wellenlänge

 

lozopfzöpfo

 

wellenpaket

 

näpfästfächäm

 

welt

 

schüspf

 

werkzeug

 

saunstwausch

 

wert

 

schüzpf

 

wesen

 

mukusch

 

widerspruch

 

zukutwstösch

 

wirklichkeit

 

saunstfauxstaur

 

wort

 

koschf

 

zahl

 

puch

 

zahlwert

 

puchmufl

 

zeit

 

läust

 

zug

 

sauch

 

zuschauer

 

murauasch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alphabetisches verzeichnis der mansonischen substantive 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

b) mansonisch - deutsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

afoztustaw

 

atomphysik

 

alaktronan-matara

 

elektronen-materie

 

älaulmäwton

 

abänderung

 

alpfaupfaulrschaur

 

unbestimmtheit

 

ämösch

 

atom

 

anfanszat

 

anfangszeit

 

anwanststarkat

 

anwendbarkeit

 

äpäräsz

 

element

 

äpffopostwok

 

unsicherheit

 

äpfokostfung

 

universum

 

äpftotochkwokfstozokomus

 

unbestimmtheitsrelation

 

aschwachfchastfaoscha

 

erkenntnistheorie

 

äslä

 

ende

 

ästmäsläanz

 

intensität

 

ästmökm

 

antwort

 

äsutuxätur

 

operatoren

 

äukkofo

 

aufgabe

 

äukutlur

 

übergang

 

äukutwupfat

 

übersetzung

 

aulaukau

 

annahme

 

aulraunschaunaulw

 

interferenz

 

äumäukastat

 

analogon

 

äumschpof

 

eindruck

 

aunauschlaup

 

ereignis

 

äunr

 

ort

 

aupchäuxäupf

 

astronom

 

aupfpäunmrauanz

 

absorption

 

äupfpäuzum

 

erscheinung

 

äups

 

art

 

äuschäuäukäuräupum

 

idealisierung

 

auschäuwsauchx

 

atomkern

 

aussch

 

akt

 

ausstruk

 

ausdruck

 

autchöxlöm

 

unterschied

 

äutkop

 

ausgang

 

äuwpfüzchäukschaft

 

untersuchung

 

auxraux

 

anfang

 

äwuuzluluung

 

objektivität

 

baschrabung

 

beschreibung

 

chämwkäspästnäz

 

wahrscheinlichkeit

 

chaza

 

name

 

chlaufzschöchö

 

grundlage

 

chöschöl

 

fehler

 

chöstföm

 

hemmnis

 

chöz

 

geist

 

chüpüchüzüm wümüschpüm

 

statistischer charakter

 

churl

 

licht

 

churlstöuschluschläfwuchat

 

lichtquantenvorstellung

 

chütüschaft

 

beziehung

 

chüxuzönö

 

voraussage

 

fachsachm

 

tendenz

 

fäumschäuwfäupftum

 

wechselwirkung

 

faupfaul

 

leben

 

fäuwäuzswäumum

 

wellengleichung

 

fauxrmaulr

 

lichtquant

 

faxnach

 

teilchen

 

faxnachfoschsaxung

 

teilchenvorstellung

 

faxnachsaxs

 

teilchenbild

 

fkästräf

 

prinzip

 

fofopanz

 

bedingung

 

foksok

 

begriff

 

fop

 

bahn

 

foufopfwäpktomos

 

beobachtungsfehler

 

frunst

 

grund

 

fut

 

stoß

 

kaufpfn

 

punkt

 

klasascha stafrafa

 

klassische begriffe

 

koschf

 

wort

 

kostwauwanz

 

verfügung

 

küchüstschüfüm

 

nebelkammer

 

kulöuluschaft

 

situation

 

kulurknat

 

behandlung

 

kuzulörwltauwu

 

bewegungsgröße

 

läuräumapschmum

 

meßanordnung

 

läusäupäutäukäu

 

materiewelle

 

läust

 

zeit

 

löföl chösch

 

reiner fall

 

lömauschntät

 

resultat

 

losp

 

kern

 

löwum

 

physik

 

lozopfzöpfo

 

wellenlänge

 

lufulur

 

geschehen

 

mäläron

 

bestimmung

 

mäp

 

fall

 

matamatascha starstalung

 

mathematische darstellung

 

mäxäsch

 

gesetz

 

momant

 

moment

 

monstfanstarnas

 

mondfinsternis

 

mönxötstmus

 

begrenzung

 

möpmä

 

folge

 

möümöfchautzwxüstöz

 

beobachtungsprozeß

 

möwrüpäwon

 

formulierung

 

mukusch

 

wesen

 

murauasch

 

zuschauer

 

muxftuschchurzulkxöschzluschaft

 

wahrscheinlichkeitsfunktion

 

näkzäm

 

wahrheit

 

näpfästfächäm

 

wellenpaket

 

nkäumäus

 

planet

 

nlmüwü

 

sprache

 

nlükschaft

 

spannung

 

noäumsäumrnpomst

 

quantensprung

 

nöschöschnöf

 

verhalten

 

notwosföpfpot

 

mißverständnis

 

nözöschnöch

 

gesamtheit

 

nröfmus

 

gleichung

 

nulu

 

lage

 

ochfoxota

 

ontologie

 

öfsöschchön

 

einzelheit

 

öfzölchözföm

 

endergebnis

 

ökmlschälon

 

ortsmessung

 

ölchüschch

 

erfolg

 

olläzä

 

aussage

 

olstäum

 

umfang

 

omätomus

 

illusion

 

ömmötm

 

abstand

 

omstäumüäustfäus

 

ungenauigkeit

 

ooskäpfosw

 

jahrhundert

 

opfchostxanz

 

anmerkung

 

öpftostanz

 

änderung

 

opkoptmoko

 

anfangslage

 

öröpchxütötmöt

 

elektronenbahn

 

örtupfaxpfschauchwuraux

 

auflösungsvermögen

 

osfow

 

arbeit

 

ösözöum

 

emission

 

ostwostanz

 

erfahrung

 

öwchöpmus

 

entwicklung

 

owopftät

 

eigenschaft

 

öxpötchtöz

 

erkenntnis

 

pästtüäpä

 

lichtquelle

 

pauauxpau nstauxtät

 

stehende schwingung

 

paustaurtät

 

bewegung

 

pautau

 

stelle

 

päuxäu

 

schema

 

pfappum

 

substanz

 

pfäsmnäpfästpfaustchä

 

lichtwellenlänge

 

pfäukschpüung

 

funktion

 

pfäupl

 

schirm

 

pfausaprpaul

 

bewußtsein

 

pfäuz

 

sinn

 

pfäxüstlmäkmäpfon

 

ladungsverteilung

 

pfmüpfüchüstschaft

 

fragestellung

 

pfönxlötröfpöchzchöxchörmus

 

wahrscheinlichkeitsverteilung

 

pfuachfachfaoschafara safung

 

quantentheoretische deutung

 

pfüchükschüküslümüfükp

 

gedankenexperiment

 

pfüfü-läuükp

 

gamma-quant

 

pfulupfulutuk tupfu

 

mathematisches schema

 

pfupflozsschstäupfstäuwum

 

schwärzungsverteilung

 

pfüpfükchükch

 

gegenstand

 

pfüzpüzüw

 

verfahren

 

pmnax

 

spruch

 

powäskotoch

 

naturgesetz

 

puch

 

zahl

 

puchmufl

 

zahlwert

 

pümchakchkün

 

verständnis

 

pumtäwmäsufu ktömxöt

 

mikroskopische struktur

 

pürpfümüch

 

faktisches

 

püspchtüpfüs

 

hilfsmittel

 

püst

 

teil

 

puxäku

 

methode

 

pzäuxü

 

gruppe

 

räsäp

 

mangel

 

rauchwäuxau

 

harmonie

 

räufäusozstswäumum

 

bewegungsgleichung

 

räumpästnäz

 

möglichkeit

 

raunschäufftät

 

verfolgung

 

räuschchäuw

 

beispiel

 

rausschschaft

 

faktum

 

rautxsütüwpfüzüon

 

komplementarität

 

räuuräumstozschäutst

 

beobachtungsakt

 

rauxöaursausch

 

genauigkeit

 

röfchwauötchon

 

lichtquantum

 

rorauschstaur

 

tätigkeit

 

rufa

 

ruhe

 

rünü

 

weise

 

ruxöt

 

natur

 

säkächmäk

 

charakter

 

saosanfung

 

beobachtung

 

sapüräuxum

 

voraussetzung

 

saschüschung

 

berührung

 

sastaspfäusäupäu chwäustäu

 

photographische platte

 

sauch

 

zug

 

saunstfauxstaur

 

wirklichkeit

 

saunstwausch

 

werkzeug

 

saz

 

satz

 

schälxkos

 

mißbrauch

 

schaufpfschnupau

 

feldgröße

 

schäumäu

 

sache

 

schäunkaufaupat

 

formalismus

 

schaupaukrchsonwtät

 

gesamtschwärzung

 

schauspal

 

schauspiel

 

schäutawaux

 

volumen

 

schnupau

 

größe

 

schstünüzü pfäunüsch

 

klassische physik

 

schükchüs

 

wechsel

 

schukoptkoo

 

potentia

 

schumläschtu xupfuchkpfuruschuz

 

newtonsche himmelsmechanik

 

schüp

 

weg

 

schüspf

 

welt

 

schüt

 

loch

 

schüzpf

 

wert

 

snurmfu märkurxu

 

plancksche konstante

 

söchösöchöp

 

mathematik

 

söchxöstöt

 

matrizen

 

sokofsosanz

 

registrierung

 

sözmus

 

messung

 

sstok

 

schritt

 

stämüknälüstung

 

naturwissenschaft

 

stapfpwäus

 

vorschlag

 

stapftamschastfas

 

geschwindigkeit

 

stat

 

stadt

 

statung

 

deutung

 

stäupfsäuzäupfum

 

verfeinerung

 

stäuschpüz

 

gebrauch

 

stautauxpautp

 

wellenbild

 

stöksäustfäus

 

gültigkeit

 

stömzöz

 

maßstab

 

stönmköschöfzöl

 

mitspielender

 

stoozoum

 

realität

 

stot

 

rest

 

stöxon

 

mischung

 

stxöschanz

 

schwärzung

 

suaxastmus

 

dualismus

 

tätoung

 

studium

 

tatsacha

 

tatsache

 

täuzstzäusch

 

kenntnis

 

tör

 

lauf

 

torsacht

 

vorsicht

 

tosäuwfäuwäu

 

kugelwelle

 

tpfäustäupfäutät

 

kriterium

 

trom

 

spiel

 

tschas

 

grad

 

tschata

 

frage

 

tüäszästwöschäx

 

quantenprozeß

 

tüäszäszäöwä

 

quantentheorie

 

tüwm

 

mensch

 

tüwmpüpf

 

menschheit

 

txalataxatät

 

flexibilität

 

uchöfzschöpf

 

augenblick

 

üchstäpf

 

ablauf

 

ufxuwschuk

 

ergebnis

 

ükpfstäun

 

einfluß

 

ükpfüknchüauchüwpschaft

 

anfangsbeobachtung

 

uläpfunstufupfuschl

 

atomexperiment

 

unumxtschaft

 

elektron

 

ünüüs

 

ideal

 

urätkrat

 

anordnung

 

urlurlwzutxu

 

anfangswerte

 

ürstäumrnomfs

 

ausgangspunkt

 

ürstäumrräusoäusäuat

 

ausgangssituation